Veranstaltungen und Lockerungsweine
Der Wein ist ein Gedicht

Veranstaltungen und Lockerungsweine

Liebe Collegiatinnen und Collegiaten, Weinfreundinnen und Weinfreunde,

ich hoffe, es geht allen gut – laut Datenlage des RKI sollte das eigentlich auch so sein.

Theoretisch wäre unser nächster Veranstaltungstermin am 24.6. im Ristorante Brighella in Frankfurt.
Auch diese Veranstaltung müssen wir leider absagen – aus bekannten Gründen, aber auch aufgrund der Tatsache, dass es den Protagonisten des Gardasee Shootout nicht möglich war, Euren enorm hohen Ansprüchen genügende und hierzulande nicht erhältliche interessante Geheimtips in ihrem Kofferraum zu importieren. Der Lohn der Mühe der Präsentation ist ja das Leuchten in den Augen des Publikums ob der vorgestellten Weine, dieses Vergnügen wollen wir uns allen nicht vorenthalten und verschieben diese Veranstaltung daher auf einen späteren Zeitpunkt.

Auch die für den 12.9. geplante Studienfahrt an die Nahe müssen wir absagen. Im Bus würden wir wohl definitiv zu nahe beieinander sitzen. Die Nahefahrt wird daher auf 2021 verschoben.

Es gibt die Überlegung, den Gardasee-Shootout im Ristorante Brighella am 23. oder 24.9. zu veranstalten. Wir arbeiten noch daran und werden auf die jeweilige aktuelle Lage reagieren.

Auch die diesjährigen Jahrgangsproben müssen wir insofern mit einem Fragezeichen versehen als es den Gebietsexperten derzeit nicht unbedingt möglich und zumutbar ist, sich in gewohnter Qualität um ihr jeweiliges Weinanbaugebiet zu kümmern. Idee könnte sein, diesbezüglich leichter umzusetzende Themen anzupacken. Dr. Hilgard hatte beispielsweise die Idee “Humor und Wein”. Wer sich nicht zurückhalten kann, könnte seinen Lieblingswitz (gerne auch als gespielten Witz à la Didi Hallervorden) zusammen mit seinem Lieblingswein präsentieren. Oder vielleicht auch als Gedicht?

Was haltet Ihr davon? Wer ist dabei? Oder sollten wir den Humor Profis überlassen – und wir widmen uns dem Wein?

Eventuell wäre es denkbar, z.B. im Juli die weinselige humorige Altstadtführung nachzuholen. Begrenzte Teilnehmerzahl, wir sind an der frischen Luft, könnten einigermaßen Abstand halten, anschließender Restaurantbesuch auf eigens Risiko und Kosten – wer wäre dabei? Sollen wir das nochmal versuchen? Vielleicht gibt es ja auch weitere Ideen? Wir sind gespannt auf Euer Feedback.

Die Serie der Corona-Weine fand recht guten Anklang, war amüsant und interessant. Wir sollten das unter dem Motto “Lockerungs-Wein” fortführen. Welcher Wein macht Euch so richtig “locker”? Da sind wir alle jetzt richtig gespannt, was da von Euch kommt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar