Kunst in Quarantäne
Gastrosophische Veranstaltung "Der weinselige Malerblick - neu interpretiert"

Kunst in Quarantäne

Liebe Collegiatinnen und Collegiaten, liebe Kunstfreunde,

Ende letzten Jahres saßen wir zu unserer Gastrosophischen Veranstaltung noch eng beisammen im Museum der Kronberger Malerkolonie – da war dieser vermaledeite Virus gerade übergesprungen und wir ahnten noch nichts davon.

Auch wenn inzwischen einige Lockerungen angesagt sind, ist das Haus immer noch geschlossen. Um Ihnen die Zeit bis zur Wiederöffnung etwas zu versüßen, hat das Team des Museum Kronberger Malerkolonie einen kurzen Video-Clip mit Bildern (weitestgehend) aus ihrer Sammlung für Sie erstellt.

Bitte schauen Sie auch auf die Website unter www.kronberger-malerkolonie.com.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Donnernden Applaus für das Museum der Kronberger Malerkolonie für seinen Beitrag zur Corona-Krise! Über die Zusammenhänge von Humor und Kunst gibt es ja sehr viel Gescheites in Schriftform. Eine Zusammenfassung (nicht von mir!) könnte lauten: „Kunst macht man, Humor hat man.“ Allen Mitarbeitern an der kinematografischen Skizze „Kunst in Quarantäne“ ein großes Kompliment!
    Peter Hilgard

    1. Da hast du absolut recht, lieber Peter.
      Bringt mich auf die Idee einer Veranstaltung mit dem Collegium Vini: “Wein trinkt man, Humor hat man”.
      :-))

Schreibe einen Kommentar