Brahms in Rio
BRAHMS IN RIO: Das Zukunftsorchester in Südamerika Die Junge Deutsche Philharmonie geht auf Südamerika-Tournee: Sinfoniekonzerte mit Mahler und Brahms und Musikprojekte mit Kindern und Jugendlichen. (Foto: Achim Reissner, Junge Deutsche Philharmonie)

Brahms in Rio

Gestern abend war ich bei der Jungen Deutschen Philharmonie in Frankfurt und konnte dort etwas zu deren neuestem Projekt “Brahms in Rio” lernen. Ich lernte aber auch, wie heutzutage Kultursponsoring betrieben wird.
Die Aventis Foundation, der Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die Crowdfunding-Plattform Startnext laden einmal jährlich Kulturschaffende aus dem Rhein-Main-Gebiet ein, ihre geplanten Kulturprojekte mit einem Crowdfunding-Projekt vorzustellen. Eine Crowdfunding-Plattform ist im Prinzip eine Internetseite, auf der Menschen Projekte mit Geld unterstützen können. Wird das angefragte Budgetziel erreicht – und nur dann – wird das Geld von den Beteiligten eingezogen und an das Projekt ausgezahlt. Wird das Budgetziel nicht bis zum Schlussdatum erreicht, findet das Projekt eben nicht statt.
Bei dieser Aktion entscheidet die Crowd – das sind wir – mit über ein Preisgeld von bis zu 250.000 €.

Und jetzt zu dem Projekt “Brahms in Rio” der Jungen Deutschen Philharmonie. Die Junge Deutschen Philharmonie versteht sich als Kulturbotschafterin und möchte den Menschen in Chile, Brasilien, Peru und Kolumbien Sinfonien von Johannes Brahms und Gustav Mahler näherbringen. Dazu kommen Education-Projekte mit Kindern und Jugendlichen vor Ort. Um dies etwas weiter als sonst entfernte Tournee zu ermöglichen, fehlen “nur” 17.000 €, die über Startnext gesammelt werden sollen. Jede Unterstützung zählt, man kann einfach nur das Projekt “liken”, also mit einem Klick seine ideelle Unterstützung kundtun, man kann aber auch finanziell unterstützen – schon ab 1 €.
Auf www.startnext.com/suedamerika haben Sie die Wahl, für die Junge Deutsche Philharmonie zu spenden oder sich eines der attraktiven Dankeschöns – etwa eine von dem Dirigenten Jonathan Nott signierte DVD oder einen Probenbesuch in Frankfurt am Main – auszusuchen.

Da Wein und Musik sehr gut zusammen harmonieren, habe ich mir erlaubt, das auf unsere Website zu stellen.
Ich bin gespannt auf das Ergebnis – die Aktion läuft noch bis zum 28.2.2018.

Klaus Rössler

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Das gefällt mir, ich muss nochmal alles in Ruhe durchlesen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen