Zwischen Alpen und Appenin – Weinentdeckungen aus Nord-und Mittelitalien

Liebe Collegiatinnen und Collegiaten,

ich lade Sie herzlich ein zu unserer ersten Weinprobe im neuen Jahr:
Zwischen Alpen und Appenin – Weinentdeckungen aus Nord-und Mittelitalien
am Mittwoch, dem 25. Februar 2015 um 18:30 Uhr im Steigenberger Hotel Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Promenade 69.

Den Weinkosmos Italien zu durchschauen, ist eine Lebensaufgabe. 2012 sind über 400 DOC und DOCG-Zonen mit rund tausend Weintypen anerkannt, die aber nur rund 20% der Produktion ausmachen. Mit über 2.000 verschiedenen Rebsorten hat Italien die meisten der Welt, nicht wenige davon sind noch antiken (griechischen) Ursprungs. Davon sind aber „nur“ 400 offiziell zugelassen. Unsere italienische Weinkunde muss daher dem römischen Grundsatz folgen: Divide et impera – Teile und herrsche.

Regional beschränken wir uns auf Nord- und Mittelitalien und lassen dabei die ‘großen‘ Weinregionen Südtirol, Piemont und Toskana aus, die wir im Collegium schon früher präsentiert haben. Erkunden wir also die Vielfalt der Anbaugebiete mit ihren lokalen Rebsorten, die Weine mit Charakter hervorbringen. Das in den letzten zwanzig Jahren gerade in den weniger prominenten Gebieten stark gestiegene Qualitätsniveau wird durch hohe Bewertungen im Gambero Rosso und anderen italienischen Weinführern belegt.

Wir im Collegium Vini vertrauen aber auf unsere eigene Nase und Zunge. Unsere Geschmacksnerven bekommen bei der Probe die Gelegenheit, sich mit einer Vielfalt von Weinstilen und Aromen zu beschäftigen. Auf dieses Genusserlebnis mit „Lernfaktor“ gemeinsam mit Ihnen und Ihren Gästen, die wie stets willkommen sind, freue ich mich.
Der Kostenbeitrag für diese Veranstaltung beträgt für Collegiatinnen und Collegiaten 40 €. Gäste bezahlen einen Kostenbeitrag von 50 €. Während der Probe wird ein Tellergericht gereicht.

Bitte melden Sie sich hier verbindlich an und überweisen Sie den entsprechenden Betrag (Konto des Collegium Vini Nr. 988990462 bei der Postbank Dortmund, BLZ 44010046 – IBAN: DE96 4401 0046 0988 9904 62 – BIC: PBNKDEFF)

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Klaus Schubäus

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar