Der Wein in Zeiten des Corona: Das trinkt Klaus Rössler
Der Wein in Zeiten des Corona: Klaus Rössler

Der Wein in Zeiten des Corona: Das trinkt Klaus Rössler

Gestern abend genoss ich mit Freunden zwei Weine, die ich über La Vineria bekam, den Weinhandel unserer Collegiaten Isabel del Olmo und Peter Hilgard.

Wir wollten rein interessehalber den Enate Rosado 2019 mit dem Corral de Castro Rosado 2019 vergleichen.

Zunächst zum Enate Rosado 2019. Es handelt sich um einen 100% Cabernet Sauvignon ohne Barrique, mit immerhin 14 Vol.-%. Die Bodega ist Viñedos y Crianzas del Alto Aragon, Salas Bajas, im D.O. Somontano. Ein lebhafter Wein mit intensiver Frucht und langem Abgang.

Der Corral de Castro Rosado 2019 stammt von der Bodega Los Barrancos (die Bodega von Isabel und Peter) in der Region Contraviesa-Alpujarra (Granada). Die Weinberge reichen bis auf eine Höhe von 1300 Metern und gehören damit zu den höchstgelegenen in ganz Europa. Dieser Rosado ist ein reiner Tempranillo mit 13 Vol.-%. Viel Frische und ausdrucksstarke Frucht von Himbeere und Brombeere, laaanges Finale.

Laut Peter Hilgard ist der Rosado 2019 genauso geworden, wie er ihn sich vorgestellt hat. Ich bin sehr froh, dass seine Vorstellungen meinem Geschmack entsprechen. Für den Sommer 2020 und den (wahrscheinlichen) Zwangsurlaub auf der eigenen Terrasse muss es der Corral de Castro Rosado 2019 sein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar