Würde des Alters

Ockfener Bockstein 1976
Ockfener Bockstein 1976
Aus dem lange aufgelösten Keller des Collegium Vini eine vergessene Flasche, die ich entkorkte, um den Inhalt wegzugießen, da die Füllhöhe nur noch bei zwei Dritteln lag:
1976 er Ockfener Bockstein Riesling Spätlese
Winzerverein Orch/Bockstein.

Ein Schnuppern- keine Fehltöne, Herbstlaub, Zitrus, Feige in der Nase. Bernsteinfarben, völlig klar. Einen Probeschluck kann ich wagen und bin überrascht: eine dezente Altersfirne umkleidet zarte Noten von getrockneter Orange, Feige, Honig und Fenchelsamen, getragen von einer feinen Säure und Süße. Ein leicht ermatteter, aber völlig intakter Wein ohne laktische, phenolige oder Essig- Alterstöne. Ehret das Alter!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Der Bockstein ist auch eine der besten Lagen, könnte sein, dass Säuregerüst an der saar in dem sehr guten Jahr 1976 das Überleben gesichert hat. Ich hatte bis vor kurzem einen 83er Bockstein der sich erstaunlich gehalten hatte

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen