„Sekt perlt, Wein beschwingt“

Gastrosophischer Jahresausklang des Collegium Vini in der Villa G.H. Mumm in Eltville am 6.12.2014

Das traditionelle festliche Abendessen des Collegium Vini fand in einem der schönsten Architekturdenkmäler des Rheingaus statt: der Villa G.H. Mumm an der Rheinpromenade in Eltville. Die Baugeschichte der Villa geht bis in das frühe 19. Jahrhundert zurück. Nach einer aufwendigen Sanierung dient sie heute der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH als Veranstaltungsort für Firmenveranstaltungen. An diesem Abend öffnete die Villa ihre Türen für 73 Teilnehmer: Collegiatinnen, Collegiaten, deren Gäste und Persönlichkeiten der Kommunalpolitik und der Rheingauer Weinwirtschaft.

Christof Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rotkäppchen-Mumm und Mitglied des Collegium Vini

Christof Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rotkäppchen-Mumm und Mitglied des Collegium Vini

Christof Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rotkäppchen- Mumm, gab beim Sektempfang einen Überblick über die Geschichte der Villa und über die Unternehmensgruppe mit den drei Sektherstellern Mumm (Eltville, Hochheim), Rotkäppchen (Freyburg, Saale-Unstrut) und Geldermann (Breisach). Die Gründungsdaten der drei Häuser sind beeindruckend: 1837, 1856, 1838. Ihre Entwicklung vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte zu verfolgen, ist ein spannendes Vorhaben. Die Produktion aller Marken von 238 Millionen Flaschen Sekt im Jahr 2013 übersteigt das Vorstellungsvermögen.

Ein angemessener Rahmen für eine Weinprobe des Collegium Vini - Villa Mumm, Eltville

Ein angemessener Rahmen für eine Weinprobe des Collegium Vini – Villa Mumm, Eltville

Wir konnten an diesem Abend die Spitzencuvees der drei Häuser kennenlernen. Jeweils ein Sekt begleitete die Gänge des Menüs, dazu kamen je zwei Weine der Anbaugebiete Saale- Unstrut, Baden und Rheingau. Die Weine wurden sehr fachkundig von Karl- Josef Lauzi, Direktor Produktion der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien, moderiert und von den Teilnehmern diskutiert, so wie es im Collegium Vini der Brauch ist. Das vom Hotel Kronenschlösschen in Hattenheim bereitete Menü wußte ebenso zu gefallen wie die Wein- und Sektbegleitung. Zum Genußerlebnis trugen die musikalische Begleitung durch einen Pianisten und die festliche Raum- und Tischdekoration bei.

Wein und Klaviermusik

Wein und Klaviermusik

Der Olympier schaut dem Collegium Vini bei der Weinprobe kritisch ins Glas

Der Olympier schaut dem Collegium Vini bei der Weinprobe kritisch ins Glas

Der Dank des Präsidenten und der Applaus der Teilnehmer galt unserem Gastgeber Herrn Queisser, Herrn Lauzi, allen Mitwirkenden der Veranstaltung und Frau Becker und Frau Machau für die aufwendige Organisation. Die Teilnehmer werden die schöne und stilvolle Veranstaltung in bester Erinnerung behalten.

Dr. Klaus Schubäus
Präsident

Am 6.12.2014 in der Villa Mumm: Karl-Josef Lauzi, Ute Becker (beide Rotkäppchen-Mumm) und Michael Dressler (Collegium Vini) im Gespräch

Am 6.12.2014 in der Villa Mumm: Karl-Josef Lauzi, Ute Becker (beide Rotkäppchen-Mumm) und Michael Dressler (Collegium Vini) im Gespräch

Sekt perlt, Wein beschwingt

Sekt perlt, Wein beschwingt

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar