You are currently viewing Aus dem Hut gezaubert
Weine aus Uruguay

Aus dem Hut gezaubert

Große Ereignisse werfen ihre Flaschen voraus. Inzwischen dürfte bei jedem Teilnehmer der Uruguay-Weinprobe am 20.2. um 18.30 Uhr das spannende Testpaket angekommen sein. Bitte erst am 20.2. öffnen! :-))

Und falls sich jemand jetzt noch angesprochen fühlen sollte und an dieser ungewöhnlichen Probe teilnehmen möchte – dann aber schnell! Frau Machau nimmt gerne noch Anmeldungen entgegen.

Da wir ein enormes Echo auf die Idee von Dr. Peter Hilgard zu dieser Veranstaltung erhielten (mehr Teilnehmer als bei mancher Probe im Steigenberger), möchte ich hier noch ein paar technische und organisatorische Hinweise geben sowie einen praktischen Testlauf (ohne Wein) am Donnerstag 18.2. um 19 Uhr anbieten.

Die Hinweise sind unbedingt notwendig, da wir bis jetzt 27 Kameras (vor jeder Kamera meist 2 Personen!) als Teilnehmer haben. Da ist ein bisschen Disziplin notwendig, es können ja nicht alle gleichzeitig reden. Da Gespräche für und mit möglichst jedem jedoch unbedingt dazugehören und wir unseren Weinproben im Steigenberger möglichst nahe kommen wollen, haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen.

Technische Plattform wird diesmal Zoom sein, zuletzt hatten wir Skype benutzt. Skype bietet jedoch nicht dieses Besondere. Macht für Sie in der Bedienung eigentlich kaum einen Unterschied. Einfach zur richtigen Zeit den Link anklicken:

Thema: Collegium Vini – Uruguay
Uhrzeit: 18. Feb. 2021 19:00 Uhr

Zoom-Meeting beitreten
Wir behalten diesen Link auch für den 20.2. um 18.30 Uhr bei.

Dr. Hilgard wird uns als Gestalter des Abends auch einige Informationen zu Uruguay und den Weinen vermitteln, er hat dazu eine Präsentation vorbereitet, die dann uns allen auf den Bildschirm übertragen wird.

Um störende Geräusche auszuschließen bitte ich, das Mikrofon stumm zu schalten, solange man nicht etwas zu sagen hat. Das erlaubt auch Gespräche bei Ihnen zu Hause, ohne andere zu stören. Wenn jemand etwas von allgemeinem Interesse zu sagen hat oder eine Frage stellen möchte, kann man mit einem Klick virtuell die Hand heben.

Wir werden nach jedem Wein eine Gesprächspause zur Diskussion anbieten. Sie haben dann die Möglichkeit, sich in einzelne “Räume” mit nur jeweils 4-5 Teilnehmern (Kameras) zurückzuziehen. Wie am Tisch im Steigenberger können Sie dann miteinander reden. Nicht vergessen, das Mikro anzuschalten. Sie können auch mit einem Klick den Tisch wechseln und sozusagen “herumlaufen”. Nach einiger Zeit rufe ich wieder zurück in den Hauptraum, so dass wir alle zusammen wieder dem Vortrag von Dr. Hilgard lauschen können.

Da eine Online -Weinprobe in dieser Zahl mit Gelegenheit zur Diskussion (im Gegensatz zu einem Webinar) auch für Dr. Hilgard und mich eine Premiere sein wird, bitte ich schon jetzt um Nachsicht, wenn nicht gleich alles klappen sollte.

Weitere Fragen und Antworten dazu beim Testlauf!

Ich persönlich finde es gigantisch, dass wir es schaffen, das, was das Collegium Vini ausmacht, durch diese seltsame Zeit zu bringen. Ich danke ganz herzlich allen Mitgliedern und unseren Gästen fürs Mitmachen.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Hans-J. Drissler

    Sehr vielversprechende Vorbereitung !
    Fehlt jetzt nur die Mitteilung bzw. Der link zur Zoom-Einwahl und das code-Wort.
    Das müssten alle Teilnehmer noch erfahren.
    Freundliche Grüße und vielen Dank für die Vorbereitung.
    Hans-Joachim Drissler

    1. Hallo, Herr Drissler,

      danke für den Hinweis.
      Der Link steht ja im Artikel, ein Code ist nicht erforderlich.

      Viele Grüße

      Klaus Rössler

  2. Sehr schön, dass auch die virtuellen Séparées genutzt werden. Ich bin gespannt auf diese Art der Weinpremiere!

Schreibe einen Kommentar