Oberbürgermeister Feldmann begrüßt Weinköniginnen im Kaisersaal

Sogar der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann macht Werbung für unsere Rheingau-Tour am 27.8. und sagt: „Insbesondere wir Frankfurter verbringen gern unsere Zeit im Rheingau, der mit seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt lockt und für die Städter dennoch in relativ kurzer Zeit gut zu erreichen ist.“

Rheingauer Weinmajestäten mit Oberbürgermeister Feldmann (von rechts: Carolin Uhr, Rheingauer Weinprinzessin, Irene Rodschinka, Rheingauer Weinprinzessin, Louisa Follrich, Rheingauer Weinkönigin, Katharina Fladung, Deutsche Weinprinzessin, Oberbürgermeister Peter Feldmann, Alexandra Unger, Geisenheimer Weinkönigin, Copyright: Stadt Frankfurt am Main)

Rheingauer Weinmajestäten mit Oberbürgermeister Feldmann (von rechts: Carolin Uhr, Rheingauer Weinprinzessin, Irene Rodschinka, Rheingauer Weinprinzessin, Louisa Follrich, Rheingauer Weinkönigin, Katharina Fladung, Deutsche Weinprinzessin, Oberbürgermeister Peter Feldmann, Alexandra Unger, Geisenheimer Weinkönigin, Copyright: Stadt Frankfurt am Main)

Zahlreiche Weinmajestäten, wie die Rheingauer Weinkönigin, Louisa Follrich mit ihren Prinzessinnen Carolin Uhr und Irene Rodschinka, sowie die deutschen Weinprinzessinnen Katharina Fladung und Caroline Guthier – aus Hessen stammend – waren anlässlich einer vom Rheingauer Weinverband geplanten Tagestour zu Gast in Frankfurt. Sie wurden am Samstag, 30. April, von Oberbürgermeister Feldmann im Kaisersaal empfangen.

Nachdem es am Vormittag bereits einen Römerberg-Rundgang und eine Stadtrundfahrt gab, bildet der Empfang im Römer den wahrhaft „krönenden Abschluss“ des Ausflugs-Tages. Neben den Weinmajestäten, städtischen Vertretern und Mitgliedern des Rheingauer Weinverbandes konnte Feldmann seine beiden Amtskollegen Landrat Albers, Rheingau-Taunus-Kreis, und Landrat Engelhardt, Landkreis Bergstraße, begrüßen.

„Der Weinbau prägt die Kultur- und Naturlandschaft FrankfurtRheinMain bereits seit vielen Jahrhunderten. Unser Riesling und auch der Spätburgunder zählen zu den besten Weinen ihrer Art und darauf kann man stolz sein“, freut sich Feldmann über den guten Ruf, den die Weinbauregion Rheingau auch weltweit genießt.

Das Rheingauer Weinanbaugebiet erstreckt sich von Lorchhausen im Westen bis zum Lohrberger Hang in Frankfurt im Osten auf einer Fläche von 3.100 Hektar. Dabei ist die Region nicht nur für ihre guten Weine, sondern auch für den großen Freizeit- und Erholungswert bekannt. „Insbesondere wir Frankfurter verbringen gern unsere Zeit im Rheingau, der mit seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt lockt und für die Städter dennoch in relativ kurzer Zeit gut zu erreichen ist“ fasst Feldmann die Vorzüge der RegionFrankfurtRheinMain zusammen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar