Einladung zu unserer ersten Weinprobe im neuen Jahr – Australien

Liebe Collegiatinnen und Collegiaten,

wir laden Sie herzlich ein zu unserer ersten Weinprobe im neuen Jahr

„Australien“
am Mittwoch, den 17. Februar 2016, um 18:30 Uhr
im Steigenberger Hotel Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Promenade 69

Die Beurteilung der Weine aus der „Neuen Welt“ wird hierzulande vielfach von Vorurteilen erschwert. Das gilt in besonderem Maße für die Weine Australiens: Sie seien in großen Quantitäten industriell hergestellte Kraftprotze für die internationalen Supermarkt-Ketten. Bei näherem Hinsehen muss man als Weinfreund allerdings feststellen, dass dies nur die halbe Wahrheit ist. Es gibt selbst bei den großen Produzenten neben den Konsumweinen handwerklich hergestellte Kreszenzen, die die Kritiker begeistern und viele Preise im In- und Ausland gewonnen haben. Eine besondere Rolle für den typisch australischen Charakter der Weine spielen die Rebsorten Syrah (Shiraz) und Grenache, die im 19. Jahrhundert von der Rhône nach Down Under kamen. Im Gegensatz zum europäischen Weinbau ist die Regulierung durch das australische Weinrecht sehr überschaubar, insbesondere gibt es keine Mengenbegrenzung bei der Traubenernte, und auch die geographische Herkunft des Lesegutes wird flexibler gehandhabt.

Wir möchten alle Collegiatinnen und Collegiaten sowie Ihre Gäste zu einer önologischen Entdeckungsfahrt auf den 5. Kontinent einladen. Das Probenspektrum reicht von in Europa nicht erhältlichen Weiß- und Rotweinen kleiner Familienbetriebe über GSM-Weine von 100 Jahre alten Rebstöcken bis hin zu den besten Weinen von renommierten Großbetrieben. Ebenso werden wir Weine von verschiedenen Klimazonen probieren, von Barossa bis zu cool climate Chardonnays. Dabei lernen wir die Vielfalt der Stile unterschiedlicher Weinmacher kennen. Erstmals werden – gleichsam als Orientierungspunkte – einige europäische „Originale“ in die Probe eingebaut.

Zusammengestellt und kommentiert wird die Verkostung in verschiedenen „flights“ von einem anerkannten Australienspezialisten, Herrn Thomas Curtius. Herr Curtius ist vielfach ausgezeichneter Weinakademiker (u.a. Esterházy Award, zuletzt Participant of Port Scholarship Program in Douro, Winner of Scholarship of French Wine Society for Languedoc-Roussillon oder Participant of Napa Valley Wine Master uvm.) und wird im Juni die Prüfung zum „Master of Wine“ ablegen – ein besonders exklusiver Club, der dann in Deutschland 9 Mitglieder haben wird.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung an dieser spannenden und in jeder Hinsicht ungewöhnlichen Probe. Gäste sind wie immer sehr herzlich willkommen.

Der Kostenbeitrag für diese Veranstaltung beträgt für Collegiatinnen und Collegiaten 40 €. Gäste bezahlen einen Kostenbeitrag von 50 €. Während der Probe wird ein Tellergericht gereicht.

Bitte melden Sie sich hier oder per E-Mail an Frau Machau verbindlich an und überweisen Sie den entsprechenden Betrag.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Dr. Peter Hilgard gez. Klaus Rössler

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar